Die Pausenzeit in der Schule sinnvoll nutzen

//Die Pausenzeit in der Schule sinnvoll nutzen

Die Pausenzeit in der Schule sinnvoll nutzen

Die Pausenzeit in der Schule sinnvoll nutzen

9.30 Uhr. Es klingelt in einer Grundschule zur Frühstückspause. Endlich! Die Kinder können entspannen, spielen, essen und trinken. Die ersten 10 Minuten sind in den meisten Schulen zum Essen und Trinken gedacht. Ist das Wetter trocken, dürfen die Kinder danach auf den Schulhof nach draußen zum spielen und austoben.Doch wie nutzen die Schüler die Pausen am sinnvollsten?

Dies betrifft nicht nur die Grundschulen sondern auch weiterführende Schulen.

Die Pausen dienen als Auszeit, Erholung und um Energie für die nächsten Stunden zu sammeln.

Der Körper braucht schließlich auch Entspannungsphasen. Kinder brauchen die Pausen um zur Ruhe zu kommen, andere brauchen genau das Gegenteil. Das liegt am Alter und der jeweiligen Situation der Schüler. Ein Austausch untereinander ist ebenso wichtig. Die meisten weiterführenden Schulen bieten daher heute Schülercafes und Kantinen an. Hier treffen sich die Jugendlichen zum unterhalten, lernen oder Hausaufgaben machen.

Um Kraft und etwas Entspannung zu haben, klingelt daher in deutschen Schulen alle 45 Minuten die Schulglocke. Vor allem bei anstehenden Klassenarbeiten ist eine längere Pause von ca. 30 Minuten sinnvoll.

In den Grundschulen wird vor allem auf Schulhöfen für ein paar Spielgeräte gesorgt. Da bei den jungen Kindern der Bewegungsdrang hoch ist, braucht jeder Pausenhof mindestens ein paar Spielangebote. Zum Beispiel Rutschen oder Schaukeln. Es gleicht einem kleinen Spielplatz.

Aber auch Roller, Hüpf- und Wurfspiele und Balanciergeräte dürfen nicht fehlen.

Zudem ist eine ansprechende Gestaltung des Schulhofes wichtig. Ein paar Bäume, Hecken und Pflanzen gehören zum Bild dazu. Ebenso aufgemalte Hüfpspiele auf dem Asphalt. Einige Schulen bieten sogar eine extra Fläche für Ballspiele an. Natürlich darf die Aufsicht durch Lehrer nicht fehlen. Schnell passiert bei den Kindern mal etwas.

Für das Entspannungsbedürfnis der Schüler sollte der Schulhof Räume als Rückzugsmöglichkeit bieten. Hier können die Kinder in Ruhe abschalten vom Lärm und Trubel. Vielleicht könnten die Schulen sogar einen kleinen Schulgarten als Erholungsort anbieten.

Trotz der ganzen Spielgeräte und Tischtennisplatten spielen die Kindern auch ohne diese zusammen. Sie spielen zum Beispiel fangen, verstecken oder andere Spiele die Ihnen grad in den Sinn kommen. Manche sitzen auch in der Gruppe zusammen und tauschen Dinge untereinander aus die gerade im Trend sind, oder benutzen diese gemeinsam wenn nicht alle über das Spielzeug verfügen.

Leider warten jedoch viele Grundschulen lange oder vergebens auf gewünschte Spielgeräte.

Je nach städtischem Haushalt ist nicht immer genügend Geld vorhanden um die Wünsche zu erfüllen. Die Schulen werden sogar dazu aufgefordert, die Kosten so gering wie möglich zu halten.

2017-12-07T10:30:37+00:00 Dezember 7th, 2017|Allgemein|0 Comments

Leave A Comment