Vor-und Nachteile von Ganztagsschulen

//Vor-und Nachteile von Ganztagsschulen

Vor-und Nachteile von Ganztagsschulen

Vor-und Nachteile von Ganztagsschulen

Tagesschulen haben das Ziel, die Schüler fast den ganzen Tag bis ca. 16 oder 17 Uhr unterzubringen. Das ist nur einer der Unterschiede zu den normalen Schulen. Es gibt hier Mittagessen, Hausaufgabenhilfe und Betreuungsangebote. Die individuelle Förderung an Ganztagsschulen steht im Mittelpunkt. Der Bildungserfolg soll nicht mehr nur von der Herkunft abhängig sein. Alle Kinder und Jugendliche sollen die gleichen Chancen haben. Dies gilt auch für sportliche und kulturelle Bildungsangebote. Die Kinder werden durch mehr Zeit in der Betreuung individuell gefördert. Ihre Stärken, Interessen und auch Schwächen dementsprechend berücksichtigt.

Ganztagesschulen sollen eine Unterstützung für die Familien sein. Heute ist es normal Familie und Beruf zu vereinbaren. Mütter bleiben nicht mehr den ganzen Tag zu Hause. Sie wollen in Ihrem Beruf weiterarbeiten. Die Entwicklung des Kindes darf darunter nicht leiden. Durch ganztägige Bildungsangebote soll dies gefördert werden.

In den Grundschulen wird zudem eine Nachmittagsbetreuung inklusive Mittagsessen angeboten. Das Mittagessen wird von einem Cateringservice geliefert. Die Eltern müssen für das Essen bezahlen. Ab und zu kochen und backen die Betreuer aber auch mit den Schülern. Die Kinder dürfen zwischendurch immer wieder auch draußen miteinander mit und ohne Spielgeräte spielen. Ab ca. 16 Uhr dürfen die Kinder abgholt werden.

In einigen Schulen wird diese Betreuung sogar in den Schulferien angeboten. In dieser Zeit spielen die Kinder allerdings hauptsächlich. Die Eltern dürfen ihre Kinder morgens ab 8 bis 16 Uhr bringen. Dies ist eine enorme Entlastung für die Eltern die den ganzen Tag arbeiten müssen und in den Ferien nicht so viel Zeit für ihre Kinder haben. Die Anwesenheit der Schüler außerhalb der Ferien ist natürlich Pflicht. Eine hohe Verbreitung von Ganztagesschulen gibt es zum Beispiel bereits in Frankreich und Skandinavien.

Hier in Deutschland werden die Ganztagesschulen in der Politik immer noch diskutiert. Union, FDP und die Grünen wollen eine Ganztagsbetreuung für Grundschüler einräumen. Experten zweifeln jedoch daran. Dafür wäre jede Menge neues Personal nötig. Hohe Kosten wären die Folge.

Der Deutsche Städte- Gemeindebund hält die Kosten für nicht umsetzbar. Zudem würden Erwartungen auf Betreuungsplätze geweckt die nicht zukünftig nicht erfüllt werden könnten.

Ein gutes Beispiel das dies nicht funktioniert, war der für genügend Kitaplätze, obwohl es hier einen Rechtsanspruch gibt.

Laut Experten mangelt es nicht nur an Geld. Es fehle auch Personal.

Sehr viele Schulen haben nicht erst jetzt schon Probleme freie Stellen zu besetzen. Sogar bereits pensonierte Lehrer werden zurückgeholt.

Es werden auch immer mehr Quereinsteiger an Schulen eingestellt. Aber zukünftig steigende Schülerzahlen erschweren das Problem zusätzlich. Eltern erwarten etwas, dass bei dieser Personallage nicht erfüllt werden kann.

2017-12-18T11:38:51+00:00 Dezember 13th, 2017|Allgemein|0 Comments

Leave A Comment