Musikunterricht in der Schule

//Musikunterricht in der Schule

Musikunterricht in der Schule

Musikunterricht in der Schule

Die Kinder und Jugendlichen hören sehr viel Musik. Hauptsächlich über das Smartphone wird die Musik heute nur noch gestreamt. Vorbei sind die Zeiten von CD´s. Auch Musik downloaden ist rückläufig. Doch wie sieht es mit dem Thema Musik selbst aus? Spielen die Kinder noch Instrumente oder singen im Chor? Wie ist es um den Musikunterricht in Grundschulen und auch weiterführenden Schulen bestellt?

Es sieht leider nicht gerade rosig aus für den klassischen Musikunterricht an deutschen Schulen. Verbesserung ist notwendig. Immer weniger Kinder und Jugendliche interssieren sich für die klassische Musik. Eltern wünschen sich, dass ihr Kind wenigestens ein Instrument spielt. Doch die Lehrpläne sind übervoll, Zeit fehlt und Lehrkräfte sowieso. Ganz besonders in Grundschulen. Zwar gibt es fachfremde Musiklehrer, doch der Unterricht gestaltet sich eher als kleiner Kurs anstatt wie ein richtiger Musikunterricht.

Welche musikalische Bildung wird heute noch erwartet?

Es muss nicht gleich ein Instrument gelernt werden, ein neuer Mozart am Musikhimmel erscheinen oder die Noten perfekt können. Dennoch ist eine Grundbildung in Musik wichtig. Musik ist ein wesentlicher Bestandteil. Ein Kind sollte selbst entscheiden, ob es lieber Sport oder Musik mag. Doch dazu muss es wissen, worum es in der Musik geht um zu entscheiden.

Diese soll im Musikunterricht den Kinder nahe gebracht werden.

Die Kritik am Unterricht in Musik ist stark. Ca. 80 Prozent fällt an deutschen Grundschulen aus. Mathematik, Deutsch oder Sport werden vorgezogen. Zudem unterrichten wie bereits oben erwähnt, zu viele Leher fachfremd. Sie haben kein ordentliches Wissen und keine musikalische Ausbildung die notwendig für den Unterricht ist. Unter anderem ist es auch wesentlicher schwerer für fachfremde Pädagogen fachgerechten Musikunterricht zu geben. Insbesondere fehlt den Lehrern einfach die Beziehung zur Musik, auch ohne eigene musikalische Erfahrung. Die musikalische Gestaltung sinnvoll und einfach an die Kinder weiterzugeben, ist ein anspruchsvoll Aufgabe. An dieser scheitern besonders fachfremde Lehrkräfte.

Hinzu kommt, dass ohne die richtige Ausbildung Talente in Schulen gar nicht mehr erkannt und gefördert werden können.

Doch gibt es so viele Probleme für den Musikunterricht? Ist der Unterricht zu Musik überhaupt noch zeitgemäß?

Zum einen beginnen die Schüler immer früher mit Fremdsprachen. Neue Fächer für digitale Medien drängen sich in den ohnehin vollen Stundenplan. Diese werden als weitaus wichtiger eingestuft. Einen Schuldigen gibt es nicht. Es ist ein Problem der gesamten Gesellschaft. Das musikalische Bildung sinnvoll ist und zum eigenen Kennenlernen wichtig ist, stufen Eltern und Politiker heute nicht mehr als wichtig ein. Trotzdem gibt es heutzutage mehr Menschen die Musik machen als vor vielen Jahren. Doch hat Musikunterricht ein Nutzen und macht er schlau?

Dabei kann Musik hören und Instrumente spielen einiges ändern und bewirken. Zum Beispiel bei kranken Menschen oder Problemen. Was wäre denn die Welt ohne Musik?

2018-01-09T18:58:20+00:00 Januar 10th, 2018|Allgemein|0 Comments

Leave A Comment