Rauchen auf dem Schulhof

//Rauchen auf dem Schulhof

Rauchen auf dem Schulhof

Rauchen auf dem Schulhof

Rauchen schadet der Gesundheit und ist lebensgefährlich. Das wissen wir. Es wird aber fleißig weitergeraucht, trotz der unschönen Fotos auf den Zigarettenpackungen und allen Warnungen bezüglich der Gesund heit. Viele der Anti-Raucher-Kampagnen haben ebenfalls nicht das gewünschte Ziel erreicht.

Erschreckend ist, dass viele Jugendliche sehr früh mit dem rauchen anfangen. Sie sehen es bei den Eltern oder in der Schule bei den Mitschülern. Die Mütter warten vor dem Schultor um die Kinder abzuholen und rauchen in der Zwischenzeit zusammen in der Gruppe. Dies ist vor allem ein Bild vor Deutschlands Grundschulen. Die Zigarettenstummel bleiben liegen, bis der Hausmeister sie irgendwann entfernt.

Die Kinder möchten nicht uncool sein, daher fangen viele schon viel zu früh mit dem rauchen an. Es ist schließlich cool der Gruppe anzugehören. Sie gilt als ein Vorbild für die Jugendlichen.
Das die Zigarette nicht schmeckt würden sie nie zugeben. Einige gesellen sich sogar als Passivraucher ohne zu rauchen zu diesen Gruppen.

Auf dem Schulgelände ist das Rauchen strengstens untersagt.

Dies interessiert die jungen Leute aber nicht. Sie entfernen sich unerlaubt vom Gelände und verstecken sich in Hauseingängen, Garagen oder hinter den Büschen um nicht von den Lehrern erwischt zu werden. Bei schlechtem Wetter weichen die Mutigen sogar auf die Schultoiletten aus. Die Lehrer wissen dies, können außer den Verboten auf dem Schulgelände leider nichts tun.

Alles was vor oder hinter den Schultoren passiert, dagegen sind die Schulen machtlos. Hier ist das Rauchen erlaubt. Sollten die Schüler doch mal erwischt werden, droht eine Strafarbeit wie zum Beispiel ein Referat über das Rauchverbot auf dem Schulhof zu schreiben oder die Schulordnung ein paar mal abzuschreiben. Zusätzlich werden die Eltern über das Verhalten des Kindes informiert. Meistens bringt dies nicht viel. Die Schüler rauchen einfach weiter.

Gerade bei volljährigen Schülern stoßen die Verbote auf Widerstand. Jeder Mensch sollte aber seine Grenzen kennen.

Die Schüler lernen sogar im Biologieunterricht, dass Rauchen dem Organismus schadet und das Risiko an Lungenkrebs zu erkranken sehr hoch ist. Manche denken jedoch nicht darüber nach, oder wissen schlicht und einfach nicht, dass dadurch viele Krankheiten wie Asthma, das Raucherbein oder auch ein Herzinfarkt die Folge sein können. Sie riskieren tagtäglich Ihr Leben.

Dennoch beruhigt das Rauchen anscheinend die Schüler. Viele sind vom Schulalltag gestresst. Sie können sich so besser konzentrieren, sind motviert und besser gelaunt. Ein weiterer Faktor ist die Betäubung des Hungergefühls. Die ist ein Grund warum viele junge Mädchen rauchen. Sie wollen schlank sein. Dies ist für viele nachwievor ein Kampf in der Pubertät.

Es liegt jedoch einzig an den Schulen selbst, ein Rauchverbot durchzusetzen.

2017-12-05T12:39:51+00:00 Dezember 5th, 2017|Allgemein|0 Comments

Leave A Comment