Referat über Big Ben

//Referat über Big Ben

Referat über Big Ben

Der Name Big Ben (Great Bell)

Der Name Big Ben (engl.Kurzform für „großer Benjamin“) bezeichnet mit 13,5t Gewicht die schwerste der fünf Glocken des berühmten Uhrturms am Palace of Westminister im Herzen der Metropole Londons (Großbritanien). Der Ursprung des Namens Big Ben soll von Sir Benjamin Hall stammen. Dieser war 1859 First Commissioner of Works im britischen Parlament. Andere behaupten jedoch der Name stammt vom damaligen Schwergewichtsboxer Benjamin Caunt. Dies sind die zwei ungeklärten Haupttheorien zur Namensgebung.
Der Name Big Ben gilt ebenso für die Uhr oder den Uhrturm. Der ehemalige Name war Clock Tower. Elizabeth Tower wird der Turm aber seit 2012 genannt. Die Namensänderung erfolgte zum 60. Thronjubiläum von Königin Elisabeth II. Liebevoll wird das Wahrzeichen Londons auch „Voice of Britain“
(Die Stimme Britanniens) genannt.

Technische Daten Turmuhr
Gewicht: 13,5t
Durchmesser Zifferblätter: 7 Meter
Länge Minutenzeiger: 4,2 Meter, 100kg Gewicht
Höhe Glockenturm: 96,3 Meter
Pendel: 3,9 Meter lang, Gewicht 299kg

Beginn und Aufbau der berühmtesten Turmuhr der Welt

Der damalige Palast von Westminister wurde im Oktober 1834 durch einen Brand zerstört.

So wurden das Parlament und der Big Ben im neugotischen Stil Mitte des neunzehnten Jahrhunderts neu gebaut. 1848 wurde die Uhr von Sir George Airy und Edmund Denison entwickelt. Hergestellt wurde sie von Edward John Dent, einem Uhrmacher.
Big Ben ist die größte vierseitige Uhr und mit 96,3 Metern der dritthöchste Turm der Welt. Der Glockenturm ist bis heute britischer Stolz und konnte trotz der vielen damaligen Kriege bis heute gerettet werden. Allerdings muss das Gebäude ständig dem Bau der U-Bahn stand halten. Infolgedessen kippt der Turm ca. einen Millimeter pro Jahr. Dies ist inzwischen sogar sichtbar. Der Schiefstand beträgt aktuell ca. 0,26°.

Im Turm ist sogar ein Gefängnis untergebracht, das damals für die Mitglieder der beiden Kammern des Parlaments vorgesehen war. Genutzt wurde das Gefängis zuletzt 1880, als Charles Bradlaugh

nicht den Treueeid für Königin Victoria leisten wollte.

DieTurmuhr
Jede Seite eines Eisenrahmens des Ziffernblatts umfasst 7 Meter und besteht aus 312 Teilen. Am unteren Rand ist die lateinische Inschrift „Domine salvam fac reginam nostram Victoriam primam“ („Gott schütze unsere Königin Victoria die Erste“) zu finden. Zur Instandsetzung der Uhr sind rund um die Uhr Mechniker im Einsatz. Man nennt sie die Keeper of the Great Clock („Hüter der Großen Uhr“). Dreimal wöchentlich wird ein Elektromotor eingeschaltet, der die Uhr aufzieht. Die Uhr hat ein 3,9 Meter langes Pendel und eine Schwingdauer von zwei Sekunden. Seit der Eröffnung des Glockenturms lief die Uhr fast durchgehend.
Es gab bisher folgende sechs Ausnahmen:

1916 Für zwei Jahre
Big Ben und das Zifferblatt wurden in der Nacht nicht beleuchtet, um einen Anschlag von deutschen Zeppelins vorzubeugen.

1939 Im 2. Weltkrieg
Kein beleuchtetes Zifferblatt in der Nacht. Die Glocken durften aber schlagen.

10. Mai 1941
Durch Bombardierung der Deutschen wurden zwei der vier Zifferblätter und das Dach beschädigt.

August 1945
Grosse Scharen von Staren saßen ständig auf den Zeigern der Uhr und störten den Vorgang der Zeiger.

1962 Silvester
Durch zu viel Schnee und Eis läutete der Big Ben das neue Jahr erst 10 Min. später ein.

5. August 1976
Der erste und grösste Ausfall. 9 Monate lang wurde “The great Clock” insgesamt 26 Tage angehalten.

27. Mai 2005
Die Uhr stoppte zweimal. Grund war das heisse Wetter.

Das berühmte Lied des Glockenturms

Jede Viertelstunde spielt der Big Ben die Melodie „I know that my Redeemer liveth“, der Arie von Georg Friedrich Händel. Jede volle Stunde läuten die Glocken entsprechend der Uhrzeit. Die typische Teatime
(5 O’Clock Tea Time) beginnt in London um fünf Uhr nachmittags. Zur Erinnerung läuten die Glocken dann gleich fünf Mal.

Big Ben und der Tourismus
Leider ist das Wahrzeichen Londons aus Sicherheitsgründen bezüglich möglicher terroristischer Anschläge nicht für die Öffentlichkeit begehbar. Dies ist sehr schade, da man hier einen tollen Ausblick auf die Stadt London hat. Es gibt jedoch eine Ausnahme für die britischen Staatsbürger. Sie können seit 2010 einen Antrag bei ihrem Parlamentsabgeordneten zur Besichtigung stellen und die 330 Stufen hinauf in den Elizabeth Tower erklimmen. Einen Lift hat der Turm nicht.

Verstummung für vier Jahre

Am 21. August 2017 läutete der Big Ben zum letzten Mal. Vorerst bis 2021. Der Grund sind aufwendige Renovierungsarbeiten. Die große Uhr wird Stück für Stück auseinandergenommen. Zusätzlich werden die vier Ziffernblätter gereinigt und repariert. Das Uhrwerk wird generalüberholt. Das letzte Mal verstummte die Glocke im Jahr 2007 für sieben Wochen. 1983 bis 1985 ebenfalls wegen Sanierungsarbeiten.

2018-01-04T07:25:49+00:00