Schulkantine, Verpflegung in der Schule

//Schulkantine, Verpflegung in der Schule

Schulkantine, Verpflegung in der Schule

Schulkantine
Verpflegung in der Schule

Der Boom der Ganztagsschulen wächst. Somit auch die Verpflegung an den Schulen.
Da viele Kinder die meiste Zeit in der Schule verbringen, sollten die Eltern nicht nur auf die Lernangebote und die Ausstattung der Schule achten. Lange war das Thema Mittagessen in deutschen Schulen kein Thema. Erst seit der vielen Ganztagsschulen wird das Schulessen immer präsenter. Es wurden Großküchen mit Kantinenflair eingerichtet. Caterer werden engagiert um das Essen zu liefern. Diese bringen das fertige Essen in Warmhaltetiegeln. Doch wie gut ist die gelieferte Qualität des Essens wirklich? Ist es überhaupt noch warm und wenigstens gesund?

Die Prüfung der Verpflegung der Ernährung ist ebenfalls sehr wichtig. Wenn die Kinder bis nachmittags in der Schule sind, wird die Verpflegung in der Kantine angeboten. Das Essen müssen die Eltern natürlich bezahlen.

Der erste Eindruck bei der Wahl der Schule kann zum Thema Essen eine erste Wahl sein..

Die neuen Mitschüler werden in Aktion auf dem Schulgelände erlebt. Die Eltern können sich die Ausstattung der Mensa, Schulkiosk und den Pausenhof ansehen. Sie haben einen Überblick über die Speiseräume und den Außenbereich. Die Schulen bieten Infos über das Verpflegungskonzept mittels Broschüren können sich aber auch mit Schülern oder engagierten Eltern über das aktuelle Angebot unterhalten, die bereits auf der Schule sind. Sie geben den Eltern Auskunft über die Nutzungsmöglichkeiten und die Ausstattung.

Eine ausgewogene Ernährung und gesundheitsfördernde Pausen sind sehr wichtig. Di

es trägt zu einer besseren Leistungsfähigkeit der Schüler dar. Leider ist es aktuell so, dass die Hälfte der Schüler sich nach dem Mittagessen nicht mehr fit fühlt. Sie fühlen sich müde und träge. Vielleicht liegt es aber nicht nur an dem Essen sondern an der mangelnden Zeit um abzuschalten oder an fehlender Bewegung.

Daher sollten sich die Eltern mit den Kindern zusammen vorab den Speiseplan und die Qualität der Zusammensetzung der Speisen genau ansehen. Leider bieten zu viele Schulen und Kitas zu viel Fleisch, Zucker und Fett an. Den Kindern aber sollte das Essen schmecken und sich gerne satt essen.

Bietet die Kantine zum Beispiel auch vegetarisches Essen an, ist das schon mal sehr gut. Außerdem sollten ohnehin Nahrungsmittel wie Gemüse, Salat, Kartoffeln,Fisch, Reis und Nudeln regelmäßig auf dem Speiseplan stehen. Die Schüler sollen das Angebot schließlich nutzen. Wichtig ist zudem der Faktor Kosten, Auswahl und Abrechnung. Die Abrechnung ist letztendlich ein wichtiger Punkt für alle Eltern. Die Kosten für ein vernünftiges Mittagessen liegen bei ca. drei Euro pro Mahlzeit.

Das Schulessen müssen die Eltern selbst bezahlen. Da jedoch nicht alle über genügend Budget verfügen, sollten diejenigen über finanzielle Unterstützung informieren. Die gute Verpflegung des Kindes sollte darunter nicht leiden. Unterstützung erhalten die einkommensschwachen Familien vom Jobcenter oder der Stadtverwaltung. Wichtig ist hierbei, dass diese Leistung rechtzeitig beantragt wird.

2017-12-27T08:34:59+00:00 Dezember 27th, 2017|Allgemein|0 Comments

Leave A Comment